Schnelle Lieferung
Kostenloser Versand ab 100 € in D, ab 200 € in Europa
Service auch nach dem Kauf
Kunden Hotline: +49 (0) 8326-385789

Wie finde ich meinen richtigen Schuh...?

Um die Entscheidung bei Wahl des richtigen Schuhs zu erleichtern, hat Meindl seine Kollektionen in die Kategorien A - D eingeteilt. Was die Kategorien im Einzelnen bedeuten, finden Sie hier:

Einteilung der Schuhe in Anwendungsbereiche:
Kategorie Anwendungsbereich Aktivität Gelände
 Kategorie A DIE PERFEKTEN ALLROUNDER für Lightwalker, die auch in Freizeit und Alltag mit Meindl-Schuhen fest und doch modisch auftreten wollen.
  • Freizeit
  • Alltag
  • Reise
  • Walking
  • gute Wege
  • Parkanlagen
  • Alltag
 Kategorie A/B DIE MEINDL EINSTEIGER-MODELLE für Wandern und Trekking in Almregionen, im Mittelgebirge und auf ausgebauten Wegen.
  • Leichte Wanderungen im Flachland, Mittelgebirge oder in den Voralpen
  • Gute und weniger gute Wege
  • Hüttenwege
 Kategorie B DIE TREKKING-KLASSIKER für ausgedehnte Touren und bequemes Wandern in den Bergen und auf ausgebauten Steigen.
  • anspruchsvolle Wanderungen im Mittelgebirge oder in den Alpen
  • leichte Trekking-Touren in den Gebirgen der Welt
  • auch auf schlechten Wegen
  • Steige
 Kategorie B/C DER MEINDL BERG-TREKKINGSCHUH für ambitioniertes Trekking, leichte mittlere alpine Einsätze und Klettersteige. (Leichteisen möglich)
  • anspruchsvolles Trekking
  • harte Wanderungen
  • bis Hochgebirge
  • auch auf schlechten Pfaden und Trails
  • Geröll
  • Klettersteige
 Kategorie C DER KLASSISCHE BERGSCHUH, der Hochgebirgsschuh mit zuverlässiger Trittsicherheit für Alpin-Trekking in Fels, Wand, Geröll und Gletscher, für Steigeisen geeignet.
  • Touren im Hochgebirge, auf Gletschern
  • härteste Trekking-Touren
  • Gletscher
  • schlechteste Wege, weglos
  • Geröll
  • Klettersteige
 Kategorie DER ULTIMATIVE HOCHGEBIRGSSCHUH, absolut verlässlich bei extremen Einsätzen im kritischen Gelände. Absolut steigeisenfest in Fels und Eis.
  • absolut steigeisenfeste Schuhe
  • weglos
  • Gletscher
  • Eistouren extrem
  • Eisklettern


In dieser Tabelle finden Sie eine klare Übersicht der einzelnen Anwendungsbereiche.
Wichtig! Diese Regeln gelten immer:

- Im Zweifel ist der festere Schuh mit Sicherheit der bessere, weil er mehr Möglichkeiten bietet.
- Wenn Sie oft in nassen Regionen unterwegs sind oder während der Touren keine Möglichkeiten haben, einen nassen Schuh über Nacht zu trocknen, sollten Sie ein Modell mit GORE-TEX®-Ausstattung wählen.

Quelle: © Lukas Meindl GmbH & Co.KG 


Wie finde ich meine richtige Grösse...?

Soweit nicht anders angegeben, handelt es sich bei unseren Schuhen um englische (UK) Grössen. Bei der Umrechnung der Grössen tauchen öfters Probleme auf. Daher möchten wir Sie mit unserer Grössentabelle beim Finden der richtigen Grösse unterstützen. Im Zweifelsfalle beraten wir Sie hier gerne.
Bitte versteifen Sie sich auch nicht zu sehr auf eine bestimmte Grösse. Gerade bei einem Modell- oder Hersteller-Wechsel kann es schnell zu Abweichungen kommen. Aber auch, weil sich Ihre Füsse im Lauf der Zeit verändern, Sie werden breiter und länger, da sich die Wölbung des Fusses reduziert.

Grössentabelle für Kinderschuhe:
Deutsche Grösse 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39
Innenlänge in cm * 17 17,5 18,5 19 20 20,5 21 22 22,5 23 24 24,5 25 26

 

Grössentabelle für Erwachsenen-Schuhe:
Deutsche Grösse 37 38 38,5 39 40 40,5 41 42 42,5 43 43,5 44
BW-Grösse 240 245   250 255 260 265 270   275 280 285
Innenlänge in cm *
24,5 25 25,5 26 26,5 27 27,5 28 28,3  28,5   29
Englische Grösse (UK)  4,5 5 5,5 6 6,5 7 7,5 8 8,5  9   9,5
                         
Deutsche Grösse 44,5 45 46 46,5 47 48 48,5 49 50 50,5 51  
BW-Grösse   290 295 300 305 310            
Innenlänge in cm * 29,5 30 30,5 31  31,3 32  32,5   33   34  
Englische Grösse (UK) 10 10,5 11 11,5 12 12,5 13 13,5 14 14,5 15  

* Bitte beachten Sie: Das in der Tabelle angegebene Maß in cm, bezieht sich auf das ungefähre Innenmaß (Länge der Einlegesohle) des Schuhs, außer bei Winterstiefeln siehe Link Winterstiefel.

So messen Sie richtig (siehe Bild unten):

Zum Messen ist es empfehlenswert, bereits die Socken zu tragen, welche später im Schuh/Stiefel getragen werden sollen. Damit stellen Sie sich am besten Nachmittags oder Abends (dann ist der Fuß am größten) auf ein Blatt Papier und markieren Sie mit senkrecht gehaltenem Stift jeweils die Fußspitze (1) und das Fußende (2) und messen dann die Länge Ihres Fusses. Zu diesem Maß (3) zählen Sie 1 cm bis 1,5 cm (Fingerprobe) hinzu. Dieser Platz sollte bei einem Berg- oder Trekkingschuh mindestens vorne im Schuh vorhanden sein, bei leichten Schuhen wie z. B. Nordic-Walking Schuhen können auch 1 cm bis 1,2 cm ausreichend sein
Bei Sicherheitsschuhen sollten es dann doch mindestens 1,2 cm bis 1,5 cm sein. 

Dann vergleichen Sie diesen Wert mit unserer Tabelle. Die zu Ihrem Maß (Fusslänge plus Zugabe von 1 cm bis 1,5 cm) angezeigte Grösse ist die empfohlene Grösse für die Schuhwahl. Im Grenzfall oder wenn Sie auch einmal dickere Socken tragen, lieber immer eine halbe Nummer grösser wählen. Schuhe werden oft zu klein gekauft. In der Breite kann man einen Schuh noch etwas weiten bzw. paßt er sich noch beim Einlaufen an. Jedoch in der Länge kann er nicht geweitet werden.

Hier noch ein Beispiel für die Grössen-Wahl bei einem Trekkingschuh:

Ihre Fußlänge + Platz nach Vorne (mindestens 1 cm) = 28,7 cm = UK 9,5 (empf. Grösse) 


Hinweis für Kinderschuhe:

Bei Kinderschuhen rechnen Sie ca. 1,2 cm bis 1,5 cm zum Fußmaß hinzu, um die richtige Grösse oben in der Tabelle zu ermitteln. Beim Kinderstiefelmodell Meindl POLAR FOX Junior brauchen Sie nichts zugeben, dies ist bei gleicher Grösse etwas grösser als normale Meindl Kinderschuhe, so ist auch noch für dickere Socken Platz.


Hinweis für Winterstiefel:

Gerade in Winterstiefeln ist es wichtig ausreichend Platz bzw. Zehenfreiheit zu haben. In zu knappen Stiefeln friert man schnell.

Bei Winterstiefeln mit Lammfell wie Meindl GARMISCH PRO GTX®, GARMISCH LADY PRO GTX®, Meindl CORVARA und Meindl CORVARA LADY rechnen Sie ca. 1,5 cm zum Fußmaß hinzu, um die richtige Grösse oben in der Tabelle zu ermitteln bzw. wählen Sie hier Ihre Grösse entsprechend der nachfolgenden Beispiele.

Beispiele:
Die Grösse UK 8 der obigen Tabelle entspricht bei den Modellen Meindl GARMISCH PRO GTX® / GARMISCH LADY PRO GTX® Grösse 42 bzw. beim Modell Meindl CORVARA / Meindl CORVARA LADY ebenfalls Grösse UK 8, d.h. Sie müssen bei diesen beiden Modellen evtl. nur etwas größer wählen um etwas mehr Platz für dickere Socken zu haben.

Beim Winter Trekkingschuh Meindl ANTARKTIS GTX® mit Thinsulate®-Futter genügt meist eine halbe Grösse grösser als bei normalen Trekkingschuhen um etwas mehr Zehenfreiheit für dickere Socken zu haben.

Bei den Modellen Meindl NORDKAP PRO GTX® und Meindl KITZBÜHEL ermitteln Sie die Grösse zuerst wie bei Trekkingschuhen (oben "So messen Sie richtig"). Wählen Sie dann aber genau eine ganze Grösse grösser um den konstruktionsbedingten Unterschied und den benötigten Platz für dickere Socken auszugleichen.
Zum Beispiel: Sie tragen Grösse UK 9,5 bei einem Meindl Trekkingschuh, so wählen Sie beim Modell Meindl NORDKAP PRO GTX® und Meindl KITZBÜHEL Grösse UK 10,5.


Hinweis für die Sockenwahl:

Bei der Ermittlung der Sockengrösse gehen Sie bitte entsprechend vor, zählen allerdings nichts dazu und vergleichen Ihre Fußlänge mit obiger Tabelle.

Für weitere Fragen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung!

schuherichtigmessen

Zuletzt angesehen